Custom Templates in Display & Video 360

Data Driven Marketing
Digital Analytics & Data
Media Consulting & Audit
Creatives
Veröffentlicht am
14.4.2021
Lesedauer ca.
3
Minuten

Erst die passende Werbebotschaft macht die eingekaufte Werbeplatzierung wertvoll. Darüber sind sich alle Marketer einig. Jedoch ist dies in der alltäglichen Arbeit nicht ganz so einfach und erfordert ein eingespieltes Team aus unterschiedlichsten Fachgebieten: Design, Development, Adserving und Media Buying. Der Prozess der Werbemittel-Kreation erfordert damit viel Kommunikations- und Abstimmungsarbeit, was die Produktionsdauer erheblich verlängert. Die gestern noch passende Werbebotschaft könnte heute nicht mehr die richtige sein oder dem Media Buyer fehlt die geeignete Botschaft für seine Targeting-Strategien. Durch die fehlende Flexibilität geht Potential verloren oder kann nicht erschlossen werden. 

Format Gallery in Display & Video 360
Custom Templates als Erweiterung der Format Gallery

Googles integrierte Format Gallery in Display & Video 360 (DV360) bietet eine Vielzahl an Vorlagen für die einfache und schnelle Erstellung von Werbemitteln, um Advertisern in dieser Situation zu helfen. Austauschbare Elemente wie Text, Bild, Farbe und Call-To-Action in einem technisch vorgegebenen Layout sollen die nötige Flexibilität geben.
In der Praxis stellt sich heraus, dass diese dynamischen Elemente zwar ausreichend sind, jedoch sich die nicht anpassbaren technischen Settings wie zum Beispiel Animationen, Schrifttyp und Element-Positionen als nicht gewünscht und CI-konform herausstellen.
Als Lösung hierfür bietet DV360 in Kombination mit Google Web Designer (GWD) die Möglichkeit Custom Templates zu erstellen. Diese können nach eigenen Wünschen initial produziert und in die Format Gallery von DV360 hochgeladen werden.

Dynamische Eigenschaften in Google Web Designer
Mit Schema zum Erfolg 

Nachdem ein Layout mit GWD erstellt wurde, können nach Bedarf einzelne Elemente mit dem Brand Awareness Schema konfiguriert werden und so als austauschbare Einstellungen in DV360 bereit gestellt werden. Dafür stehen unterschiedliche dynamische Feld-Typen zur Verfügung wie Image, Text, Rich_Text, <container>, Color und URL.
Auf diesem Weg können auch bereits erstellte Werbemittel sehr einfach dynamisiert und zur individuellen Erstellung in DV360 bereitgestellt werden: Eingebaute Elemente müssen lediglich mit einem Brand Awareness Schema versehen werden. Eine direkte Konto-Anbindung ermöglicht es, aus dem GWD direkt in den entsprechenden DV360 Advertiser zu pushen.
Sollte GWD als Tool zur Werbemittel-Produktion bereits in Verwendung sein, so ist der initiale Aufwand sehr überschaubar. Ansonsten wäre ein Nachbau bzw. eine Adaption der verwendete Werbemittel notwendig, um die Vorteile der Verknüpfung von DV360 und GWD zu erhalten:

  • Schnelle und kostenlose Produktion
  • Möglichkeit von Dynamic Rules für Targeting Strategien
  • Agile Änderungsmöglichkeiten für das Media Buying Team für die Display Kampagnen
Beispiel eines Custom Formats


Sie wollen endlich loslegen?

Sprechen Sie uns an.

Einblicke in unsere Arbeit Best Practices & Know-how 

Das iOS14 Update und Facebooks Reaktion
Das iOS14 Update und Facebooks Reaktion
8
min read

Durch das iOS14-Update wird der Datenschutz weiter verschärft. Wir erläutern, welche Auswirkungen dies auf das Facebook Advertising hat.

Zum Beitrag
Google Shopping Kampagnen keyword-orientiert aussteuern
Google Shopping Kampagnen keyword-orientiert aussteuern
10
min read

Ein Ansatz die Steuerung über die Blackbox des Biddings von Google Shopping Kampagnen zurückzugewinnen.

Zum Beitrag